„Sonst spiele ich halt Golf“ — Fordert Bale 51 Mio für Real-Abschied?

Er war 2013 der teuerste Fußballer der Welt. Ist Gareth Bale (29) bald vielleicht nur noch ein sehr gut bezahlter Golfspieler?

101 Millionen Euro zahlte Real Madrid für den Waliser an Tottenham Hotspur. Das war vor sechs Jahren Weltrekord. Mittlerweile ist der schnelle Stürmer ein sehr teures Problem für die Königlichen geworden.

Seit März ist Zinédine Zidane (46) Cheftrainer bei Real – und der Franzose ist keineswegs ein Fan von Bale. Das Verhältnis zwischen den Beiden ist gestört, Zidane spricht kein Wort mehr mit dem Angreifer, ließ ihn gestern bei der Pleite gegen Betis Sevilla (0:2) keine Minute spielen.

Zidane zu seiner Entscheidung: „Ich habe auf andere gesetzt und nicht anders. Bale hat hier viele Dinge erreicht, aber wir leben nicht in der Vergangenheit. Es ist die Gegenwart und darauf aufbauend treffe ich die Entscheidungen.»

Auch Interessant

Lesen Sie auch

Zidane braucht Bale nicht, doch der hat in Madrid noch einen Vertrag bis 2022, verdient jedes Jahr 17 Millionen Euro netto. Kohle, auf die er nicht verzichten möchte. Wiederholt haben der Star und sein Berater Jonathan Barnett erklärt, dass Bale Real nicht verlassen möchte.

Jetzt soll der Stürmer in der Kabine klar gesagt haben, wie er sich die Zukunft vorstellt. Bale: „Ich habe noch drei Jahre Vertrag. Wenn sie wollen, dass ich gehe, müssen sie mir 17 Millionen Euro pro Saison zahlen. Sonst bleibe ich und spiele halt Golf.» Das berichtet „Radioestadio“.

Fußball oder Golf? Real würde Bale für 100 Mio verkaufen, allerdings müsste der neue Klub in den nächsten drei Jahren auch 51 Mio Gehalt an den Kicker zahlen. Ob da wirklich ein Klub zugreift?

Es könnte gut sein, dass Bale demnächst noch öfter mit den kleinen Bällen spielen wird. Einen eigenen 3-Loch-Golfplatz hat er sich schon vor einem Jahr in Wales bauen lassen…

Источник: Bild.de

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...